Fussball-EM: eine Beiz im Tauschfieber

Jeden zweiten Sommer grassiert in Schulen, Büros und Familien ein spezielles Fieber: es wird „tüüschlet“. Kinder und Erwachsene sammeln wie wild die Bilder der EM oder WM-Stars, um ihr Album voll zu kriegen. Auch den Chef der mundArtbeiz in Rapperswil hat es gepackt. Besonders angetan ist er von den Bildern der Organisation tschutti heftli, die Fussballleidenschaft und Kultur miteinander verbindet. Die speziellen Fussballbilder, die von Künstlern gezeichnet und für einen guten Zweck verkauft werden, gibt es seit 2008. Ein Teil der Einnahmen geht an Terres des Hommes Schweiz und weitere, karitative Einrichtungen.

31. Mai: Tauschtreff in der mundArtbeiz

„Ich finde die Kunstwerke und die Idee von tschutti heftli grossartig“, sagt Andreas Lang. Das innovative Projekt passt perfekt zum Konzept seiner Beiz, das voll auf Mundart setzt. Damit alle Sammler ihr Album noch rechtzeitig füllen können, organisiert der Beizer am 31. Mai einen Tauschtreff. „Ab 19 Uhr treffen wir uns in der mundArtbeiz“, sagt Andreas Lang. Und fügt schmunzelnd hinzu: „Schliesslich fehlen auch mir noch ein paar Bilder.“ Willkommen sind alle Sammlerinnen und Sammler, natürlich auch Panini-Fans. Wer noch kein tschutti heftli hat oder es kennen lernen möchte: in der mundArtbeiz hat es noch einige auf Vorrat. „Ich freue mich auf eine lustige Runde“, sagt Andreas Lang. „Das ist schliesslich die beste Vorbereitung auf die EM.“

Mehr zum Projekt tschutti heftli: www.tschuttiheft.li

Dienstag, 31. Mai 2016, 19 Uhr: Fussball-EM Tauschtreff in der mundArtbeiz

Menü schließen